Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Über Costa Rica
   Das aktuelle Wetter in Costa Rica
   Länderinfos
   Mein Lieblings-Costa-Rica-Forum und ein Reisebericht mit vielen Fotos!
   Schöne Bilder aus einem privaten Reisebericht
   Über die schönen Pfeilgiftfrösche

Webnews



http://myblog.de/anke-in-costarica

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich bin in Mittelamerika!!

Hallo Ihr Lieben!

Nach 19 h bin ich diese Nacht hier angekommen (also meiner hiesigen Zeitrechnung jedenfalls) und heute morgen habe ich schon einen Koolibri gesehen, als ich gefruehstueckt habe! Geschlafen hab ich wenig, aber das war ok. Spontan habe ich beschlossen heute mit Isabell weiterzureisen. Sie wohnt bei mir im Hotel und war im gleichen Flieger und sie hat ein Haus hier auf der Nicoya-Halbinsel. Sie nimmt mich ein grosses Stueck in ihrem Mietwagen mit und so habe ich den Bus gespart. Heute sollen es 28Grad werden, es ist windig und war schon total frueh hell! So gegen 17:45h wird es heute dunkel. Mobil-Prepaidkarten fuer Auslaender gibt es hier nicht, kaufe gleich eine Telefonkarte fuer Telefonhaeuschen, um mit meinem Schatz zuhause Kontakt aufnehmen zu koennen!

1.12.07 15:17


Hola chicas y chicos - que tal?

Es ist so unglaublich schoen hier, wenn ich nicht schon hier waere ich wurde mich total beneiden, ganz ehrlich! Hab Roland schon geschrieben, dass er unbedingt nochmal mit herkommen muss, ich habe mich schon am ersten Tag gefuehlt, als waer ich schon laenger hier, ganz klasse!  Diese Natur hier... all die Tiere...! EIN TRAUM!! !

Mein Start hier in Costa Rica war total verrueckt! Ich habe im Flieger eine Frau aus Heidelberg kennengelernt, die mich in ihre Finca eingeladen hat. Als ich das 200qm grosse Haus gesehen hab ist mir der Atem gestockt, ich muss unbedingt die Redaktion von "Schoener Wohnen" kontaktieren! Ich bekam mein eigenes Zimmer mit eigenem (Riesen)bad, selbstverstaendlich alles mit Meerblick uebern Pool hinweg. Ich fasse mich mal kurz, ich komme sonst bei meiner Schwaermerei mit dem Platz nicht hin ...


Als wir einmal am Pool sassen und Costa Ricanischen Kaffee tranken (der war lecker, obwohl ich sonst ja nie Kaffee trinke!!) war auf einmal so ein Geraeusch in der Palme vor uns und ich dachte schon, ich sehe vielleicht meinen ersten Affen. Aber erst einmal sahen wir nichts und irgendwann raschelte es wieder, ich guckte hin, sah was und rief "ein Krokodil!!!" Eigentlich (zu meiner Verteidigung!) W E I S S  ich, dass Krokodile nicht in Baeume klettern, aber ich war so aufgeregt und es war dann tatsaechlich ein schoener grosser Leguan :-)


Meine tierische Ausbeute bisher belaeuft sich nach 2 Tagen auf 2 grosse und einen kleinen apfelgruenen Leguan, so an die 6 Bruellaffen, eine Spinne von 10cm (keine Vogelspinne zum Glueck!!) und 2 Skorpione. Abgesehen von diversen indischen Rinderherden, wilden Pferden, wilden Schweinen, Huehnern, Fledermaeusen und sowas alles. Und natuerlich unzaehlige tolle Voegel, die ich nicht benennen kann! Zu dem ersten Skorpion muss ich noch anmerken, dass mir der aus einer Kissen-Verpackung entgegen kam. Isabelle hat das Haus gerade erst fertig und wir haben es erst einmal bestuecken muessen. Als ich die Tuete mit 2 Kissen oeffnete kam mir das Tier entgegen. Ich war erstmal geschockt, aber Isabelle hat blendend reagiert, das Tier mit einem gezielten Schlag hingerichtet und entsorgt. Der zweite Skorpion lag bereits tot in meinem Zimmer. Der hatte wohl keine Lust erst erschlagen zu werden.

Heute morgen um 5:30h (ja!!) ging mein Bus und ich musste einmal umsteigen. Die Strecke betrug so ca. 80km (1x umsteigen), wir haben so 4.5 Std. gebraucht (die Strassen wimmeln an manchen Stellen vor Schlagloechern, es ist Wahnsinn!!) und ich habe 1500 Colones bezahlt, was 3 Dollar sind, also vielleicht so 2,50 Euro. Bin mit dem oeffentlichen Bus gefahren (nur Ticos = Costa Ricaner drin) und das hat richtig Spass gemacht! Die Ticos sind ungeheuer nett, hilfsbereit und freundlich!

Jetzt bin ich in Liberia (das ist im Norden) und werde von hier aus zu meinem ersten Vulkan mit Nationalpark fahren.

Das Wetter ist natuerlich sehr schoen, die Luftfeuchtigkeit in Thailand fand ich schlimmer. Ist angenehm!  Das Essen ist guenstig, heute morgen habe ich aus einer gewissen Not heraus allerdings mal frittierte Huehnerkeule und frittierte Kochbanane in Tortilla gefruehstueckt. Da ich ja so frueh losgefahren bin konnte ich nix mehr essen und als ich ankam war ich halbverhungert. Da hab eich den erstbesten Laden ausgesucht udn mit Haenden und Fuessen deutlich gemacht, was ich wollte. Ich glaube preislich hat die Frau mich beschissen, ich komme mit der Umrechnung zwischen Dollar und der Landeswaehrung Colones nicht gut klar und zahle, was immer sie mir sagen . Billig ist es immernoch.

Ach, ein Highlight hab ich noch vergessen: das Gebiet, wo meine Flugbekanntschaft da wohnt liegt (natuerlich) sehr abgelegen. Auf dem Weg zum naechsten Dorf, zum Strand, Restaurant oder so muss man immer ziemlich weit fahren und das ueber unebene und extrem staubige Wege. Wir mussten 4 x kleine Fluesse ueberqueren und ich meine damit O H N E Bruecke!! Isabelle ist aber sehr souveraen gefahren und kannte das ja auch schon. In der Regenzeit (jetzt ist Trockenzeit) muss man manchmal 2 Wochen warten bis die Senken wieder befahrbar sind. Aber ob die Reichen in der Regenzeit hier sind... bestimmt nicht.

Uebrigens habe ich gestern auch ein Jobangebot bekommen! Ich kann, wenn ich mag, fuer 1000 Dollar bei einem deutschen Baecker in Arenal (der Laden brummt wie Sau) im Service arbeiten und hab Kost und Logis frei! Also wenn Roland nicht waer und ich keinen Job bei Coca-Cola in Aussicht hatte.... !

Hasta luegeo!
Ankelito

3.12.07 19:15


Nationalpark Rincon de la Viejo

Liebe Reise-Verfolger! Ich fasse mal ein bisschen zusammen "Was bisher geschah", da ich derzeit etwas erkaeltet bin und nachher auch meinen Bus in Richtung "Montezuma" (Gruss an die liebe Jutti!!) kriegen moechte.

Gestern war ich in meinem ersten Nationalpark hier und direkt am Eingang habe ich tolle Fotos von Nasenbaeren gemacht! Sind die suess! Ich war mit Jennifer an San Fransisco unterwegs und was soll ich sagen... wir haben uns trotz Rundweg fuer Doofe (der guide sagte noch "you can´t get lost" im Nationalpark verlaufen und Jennifer fing an mir von einer US-Serie zu erzaehlen, wo sie immer Leute im Dschungel aussetzen und die muessen dann ihr survival-training anwenden. Da sie die Serie immer guckt sei sie im Thema :-) Der Weg war super und auch ausgetreten, aber irgendwie passte das nicht mit der Karte und dem eingezeichneten Wasser (was ICH bemerkte!!). Ausserdem war alles sehr steil und wir reimten uns zusammen, dass der typische 0815-Touri das wohl nicht packen wuerde... Jedenfalls haben wir Rast gemacht bevor wir irgendwann umkehrten und sahen, als wir da so still sassen, 2 rotbraune Tiere, die aussahen wie Riesenratten oder sowas. Etwa so gross wie ein mittelgrosses Schwein oder ein Riesenferkel. Und Laerm haben die gemacht!! Der guide erzaehlte spaeter, dass seien (ich kanns nur in Lautschrift wiedergeben) GUHTIES (engl. gooties?) gewesen, aus der Familie der Ratten! Was es hier alles so gibt... jede Menge anderes gabs auch, aber das war ein highlight. Alle anderen haben massig Affen gesehen, wir keinen einzigen! Zum Schluss kam ein EISKALER (und das meine ich so!!) Wassergumpen, in den ich gesprungen bin (da staunt der Roland bestimmt!) und ganz ehrlich: ich glaub, das war der letzte Ausschlsag fuer meine Erkaeltung. Aber toll war es nach der Hitze und wenn dann noch ueber dir ein "Blue Morpho", ein riesengrosser, wunderschoner Schmetterling flattert... toll!! Jennifer hat Fotos von mir gemacht und ist mit Notebook unterwegs, so dass meine Schwester zuhause bitte mal versucht, hier eines der Fotos einzusteuern? (DANKE!!!)  

5.12.07 16:24


Hola chicas y chicos!

Heute morgen bin ich endlich in einer Apotheke gewesen um mich mal etwas um meine Husterei und die Schniefnase zu kuemmern. Und wisst ihr was? Ich hab eine Costa Rica-Staubstrassen-und-Zugluft-Allergie!! Ohne Mist, so etwas in der Art machte mir (selbstredend mit Haenden und Fuessen und jeder Menge Geraeusch wie Schniefen und Husten) die Apothekerin klar. Und ich erinnerte mich dann auch, dass das die Besitzerin meiner ersten Unterkunft auch schon erwaehnt hat, das das bei Touris halt manchmal so kommt. Wir haben gerade Trockenzeit, es ist ziemlich windig und so fliegt eine Menge herum, was die Atemwege angreift. Und dann noch die Klimaanlagen ueberall, die auch nicht gerade gut sind... tja. Und dann hat sie mir 2 Sorten Pillen verkauft (und die Packungen angebrochen, damit ich nicht die doppelte Menge haette nehmen muessen. Nett, oder?) und ich habe 20 Dollar dafuer bezahlt. Nur mal so zum Vergleich: ich hab auch schon sehr ordentlich fuer 25 Dollar uebernachtet! Okay, dachte ich, wenns hilft ist das ja okay. Die gruen-gelben soll ich alle 12 Stunden nehmen und die anderen alle 8. Oder wars umgekehrt? Hm... Auf jeden Fall bilde ich mir ein, dass diese Antiallergica schon helfen (und wenns nur die Psyche ist). Jedenfalls traenen meine Augen schon nicht mehr so und ich finde, das kann man fuer den Preis auch verlangen . So, jetzt aber zu meiner Reiseleistung heute: ich wollte ja aufgrund Juttis Tipp nach Montezuma (einem Ex-Hippie-Ort) und das liegt offfensichtlich nun gerade sehr ungluecklich zu meinem vorigen Aufenthaltsort. Eigentlich ist es Luftlinie nicht so weit, aber es gibt nicht so viele dolle Strassen und wenns die gibt faehrt noch lange kein Bus durchgehend dahin. Und dann ich mit meinen Spanischkenntnissen... auf jeden Fall hab ich gedacht, ich steig einfach mal in einen Bus, der so grob wohin faehrt, wo viele andere Busse auch abfahren. Da war ich sogar auch schon nicht so ganz verkehrt. Beim Umsteigebusahnhof in Nicoya hab ich dann einen offiziell aussehenden Typen gefragt, wie  ich nun weiterkomme und ... was soll ich sagen... ich hab NIX verstanden! Mit Englisch war bei ihm nix, bei mir mit Spanisch nur "poco" bzw. weniger. Huh, schwierig! Auf jeden Fall hab ich ihn auf einen Zettel schreiben lassen, was ich als naechstes tun soll und er hat mir immer 2 Orte aufgeschrieben, die eher weiter weg von Montezuma liegen. Hab ich zwar nicht verstanden, aber ich dachte mir, das das schon irgendeinen Sinn haben wuerde und wollte das so machen. Ich hatte noch 2 Stunden Zeit, habe meinen Rucksack (Abholzettel gabs nicht) abgegeben und bin durch die "Stadt" (bzw. was man hier so nennt) geschlendert. Als ich eine halbe Stunde vor Abfahrt das Ticket kaufen wollte sagte die Frau immer irgendwas zu mir ohne mir ein Ticket auszuhaendigen. Die Schlange hinter mir wuchs, aber ich hab einfach nichts verstanden, nichts ging mehr. Netterweise hat sich ein Tico eingeschaltet, der einigermassen Englisch konnte und uebersetzte mir, dass der Bus voll sei. NA SUPER!! Haette ich mich mal direkt angestellt! Ich muss dazu sagen, dass ich in dem Kaff in dem Fall haette uebernachten muessen und das wollte ich nicht. (In der Stadt uebernachten sonst nur Trucker und deren Benehmen brauch ich im Nebenzimmer echt nicht!). Nun gut, es ging hin und her und irgendwann kam noch ein anderer tico und bedeutete mir, ich sollte mit ihm zum Bus gehen. Zu dem vollen wohlgemerkt. Ich musste dem Fahrer dann 2000 Colones geben (4 Dollar, das ist fuer die Strecke eigentlich zu viel), mein Rucksack wurde verstaut und ich war im Bus. Verstanden hab ich das nicht. Der Bus war ECHT voll und die Plaetze waren auch numeriert. Ein anderer Auslander, der hinter mir sass, sollte seinen Platz wegen Ueberbuchung raeumen. Der hatte dann stehen muessen fuer 2 Stunden Pistenfahrt. Danach (ich hab mich dann im Bus weiter erkundigt) musste ich nochmal umsteigen und leider ist das hier mit den Haltepunkten der Busse immer etwas abenteuerlich. Aber: ich habs geschafft und auch auf Anhieb den naechsten richtigen Bus genommen. Die letzte Fahrt hat so u m die 400 Col. gekostet und vorher hatte mich ein Taxifahrer angesprochen, der darauf spekuliert hatte, dass ich den Umstieg nicht hinkriege. Der wollte sage und schreibe 20.000 Col. (10Dollar) haben!! Das ist wohl man ein Unterschied fuer ein bisschen Aufregung, oder?

So, und nach all den Strapazen, all dem Staub, der durch die Busfenster reinkommt (nach so einer Fahrt sieht man immer gerne aus wie ein Original Staubmob!)  hab ich mir jetzt auf 3/4 der Strecke mal ein richtig schickes Hotel gegoennt. Fuer das Geld koennte ich hier auch gut 3x uebernachten, aber das erste Zimmer, das ich mir hier in Puntarenas angeguckt hab war so schaebbig...nee! Dann lieber einmal in die Vollen! Ich hab ne warme Dusche (das ist hier im ort nur bei den teuren Hotels der Fall), ich hab einen FOEN (wow!!) und einen Balkon MIT MEERBLICK!!!! Wenns interssiert hier mal der link: http://www.hotelyadrancr.com/

Und dann noch eine traurige Sache von unterwegs. Einer meiner Busfahrer hat einen Hund angefahren, als er mal halten wollte. Ich wusste nicht, wie schlimm Hunde schreien koennen!! Ganz furchtbare Geraeusche und der Hund war blutueberstroemt. Ich hab das aus dem Fenster guckend mitbekomemn udn hab nur gedacht, warum knallt keiner den armen Hund ab. Okay, es gibt genug streunende Hunde hier und man fragt sich, warum die nicht alle ueberfahren werden, wie die hier rumrennen. Aber trotzem... das war sehr traurig unterwegs. 

6.12.07 08:33


Von Puntarenas nach Montezuma

Huhu, da bin ich wieder einmal nach einem erneut aufregenden Tag! Aber alles nacheinander...

Also zuerst einmal hab ich in Liberia meine teuren Wunderpillen gegen die Dreck(s)-Allergie liegen lassen. Toll. Mir geht es aber trotzdem deutlich besser, nachdem ich nun 2 Bustrips machen konnte, wo die Fenster zu schliessen waren, juhu! Das war aber leider nicht alles, was irgendwo liegen gebieben ist, ich bin einfach ein bisschen schlampig (Gruss an Petra, die jetzt bestimmt grad sagt "ach, die Anke wieder, das ist sooo typisch! :-)), verspreche aber, ich pass ab sofort 3x ueberall auf. Im eigenen Interesse, denn... meine VISA-Karte ist verschuett gegangen!!! Ja, da war ein bisschen Aufregung im Gange und ich hab trotz aircondition ziemlich geschwitzt. Ich war naemlich gestern zum ersten mal hier bei eiiner Bank und hab Knete abgeholt. Soweit so gut, es war spannend, das mal zu erleben, wie das hier so geht. Es war ein security officer in der Bank, alles sehr gesittet, nett und sauber. Da man hier Scheine groesser 20USDollar nicht brauchen kann (die akzeptieren die ticos hier schlichtweg nicht, selbst wenn man dann nicht in einen Nationalpark kommt!) kam ich mit einem dicken Packen Geld vom Tresen und hab mich erst einmal hingesetzt um es -ungeachtet der anderen Reisenden- in meinen Bauchgurt zu verstauen. So, und heute morgen will ich packen und alles neu verstauen und finde die Karte nicht. Das komplette Geld ist aber da. Hab alles im Zimmer rund im Rucksack und sonsto ungefaehr 3x auf lins gedreht, NIX!! Ich hab dann sofort versucht diese Sperrnummer von VISA anzurufen, aber da war mmer besetzt und ich konnte die Hotelrezeption damit auch nicht stundenlang belaestigen. Roland ist in einer Schulung und nicht erreichbar, dann hab ich aber meine Schwester erwischt, juhu!! Die hat die Karte dann vom beseren Telefonnetz aus sperren lassen. Bitte schliesst mich in euer Nachtgebet ein, dass da keiner mein Konto geraeumt hat. Ich waere sehr dankbar!! Jetzt habe ich noch 2 Kreditkarten am Mann (bzw. an der Frau), bevor ich meine neuen Freunde rund um Isabell anpumpen muss...

Okay, noch was Netteres? Bin jetzt im Montezuma und hier gefaellt es mir bisher gut, wenigstens kann man im Dorf mal bisschen was machen, mal sehen, was morgen ansteht, vielleicht reite ich mal was auf einem alten Gaul rum oder laufe zum Wasserfall. Bisher habe ich uebrigens schon um die 350 Fotos gemacht, macht euch also auf eine langere Diashow gefasst, wenn ich wieder da bin, hihi!! Gibt es Freiwillige??

Meine Faehrfahrt hierher war wiederum ein kleines Abenteuer. Es ist aber interessant, wie ich bereits nach 1 Woche ein Gefuehl dafuer entwickelt habe, das etwas sicher nicht hinahuen wird. Naja, ich will euch nicht mit langatmigen Geschichten langweilen, jedenfalls musste ich nach dem Kauf des ersten Tickets ein weiteres kaufen, als ich dann auf die Fahre wollte. Verschmerzbar bei einem Preis von 80Eurocent, nur immer die Befuerchtung, den Anschluss nicht zu bekommen und stundenlang in der Sonne warten zu muessen. Erneut war es aber wieder ein sehr netter (und ausnahmsweise auch gut aussehender) Tico, der mir aus der Patsche geholfen hat, als ich sprachlich nicht weiterkam. Netter Kerl, er hat mir auch nach der Fahrfahrt noch einen guten Tipp wegen des Busses gegeben. Da er sich meinen Namen nicht merken konnte rief er mich immer "Ankel", lustig. ich werde wieder zum altebwaehrten, der internationalen Aussparche genuegenden "AENKIE" uebergehen, wenn ich mich vorstelle. "ANKE" provoziert immer zig Nachfragen. Die Ticos sind uebrigens durchweg grosse Fussballfans und lieben deutsche Mannschaften! Gestern traf ich einen Fan von Bayer(n) Leverkusen in einem Laden und Bayern Munich fand er auch toll! Wie die Jungs dann strahlen, wenn man "futbol Germany" in den Raum wirft!! Mit Fussballbildern ware ich hier der King!!

Mir fallen noch sooo viele kleine Nettigkeiten ein, die ich erlebt habe, aber ich kann ja hier nicht die Nacht durchschreiben! Jedenfalls freue ich mich imemr SEHR ober eure Anteilnahme in den Kommentaren!! Lieben Dank dafuer, so weiss ich wenigstens fuer wen ich hier schreibe! Es ist alles angekommen, auch von Andrea und  Frank und und Karin und Ulrich, ihr habt alles richtig gemacht!! Gruss auch nach Koeln an Helga und Guenther (wie schoen, dass ihr dabei seid!!) und natuerlich auch an Petra und Martina (hat heute Geurtstag!!!) und Ilka und Jutti sowieso! Mit meiner Familie und Roland korrespondiere ich natuerlich noch gesondert, das Liebesgefluester braucht ihr ja hier nicht mitkriegen!

 


 

8.12.07 01:40


Nachtrag zu Nationalpark Rincon de la Viejo

Einen kleinen Nachtrag noch zum Nationalpark - Fotos:

(Stellvertretend für die Reisende eingefügt vom Schwesterherz)

 

8.12.07 10:00


Mein zweiter Nationalpark und der Ertrag

Nachdem die Nacht aufgrund einer Horde deutscher Maedchen in meinem Hotel arg unruhig war (ich druecke es mal nett aus) bin ich heute morgen um 08:00h mit dem Bus in den Nationalpark "Cabo Blanco" gefahren. Leider war dort so wenig los, dass ich keinen guide anheuern konnte, aber ich habe auch so viele Tiere entdecken koennen!  Viele Bruellaffen und auch aehnlich viele  Weisskopfaffen (heissen die so? Muss ich mal nachsehen. Fuer die ganz interessierten: "mono cariblanco". Die turnen ja wirklich lustig in den Baeumen herum, aber ohne Tele geht da gar nix. Selbst mit meinem Objektiv ist es zimlich schwer die fotografisch zu erwischen, ABER: ich hab natuerlich keine Muehen (und Moskitostiche beim Stehenbleiben) gescheut und hab hoffentlich ein paar gute Aufnahmen machen koennen. Weiterhin hab ich noch in einem Bauminneren "long nosed bats", also eine grosse Art von Fledermaeusen ganz nah zur Ansicht rumhaengen gesehen und einen der schoensten Leguane bisher! Das war (nur zu Doko fuer mich spaeter) ein Ctenosaur/ Garrobo - ein Prachtexemplar! Natuerlich noch jede Menge Voegel, wunderschoene Schmetterlinge, Spinnen in akzeptablen Groessen und sonstiges Kleinzeug. Gluecklicherweise aber nicht die bis zu 450cm lange Boa Constructa (Constrictor?? Was weiss ich, ihr wisst schon...), die es hier auch gibt... huh!! Und dann wieder ein sehr suesser Nasenbaer (Gruss zurueck an Zotte in Koeln!!).

Wenn ich eine Statistik aufstellen sollte was ich bisher am meisten fotografiert habe wuerde ich auf Pelikane auf Platz 1 tippen, dich gefolgt von Platz 2 mit Waschbaeren in allen Lebenslagen und auf Platz 3 alles zum Thema "Straende". Da denke ich dann jedesmal, dass das mal schoene Bildschirmschoner werden . Ich habs ja gar nicht so mit dem Schwimmengehen...

Hasta luego, amigas y amigos!

8.12.07 23:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung